Yogamatte Kautschuk

yogamatten

Yogamatten aus Kautschuk bestechen nicht nur durch ihre Umweltfreundlichkeit, denn sie sind die nachhaltigsten Matten die es auf dem Markt gibt, sondern auch durch ihre extreme Rutschfestigkeit und Haltbarkeit. Die aus Naturkautschuk gefertigten Yogamatten sind biologisch abbaubar und frei von PVC und toxischen Weichmachern.
Für wen eignen sich die Yogamatten?
Geeignet sind die Matten aus Naturgummi für alle Yogastile, besonders aber für schweißtreibende Stile wie Vinyasa-Yoga, Ahstanga, Poweryoga oder Hot-Yoga. Durch die die extreme Rutschfestigkeit, hast Du einen sicheren Halt und beugst Verletztungen vor. Die Stabilität entlasten somit Rücken und Gelenke.
Du erhälst die Yogamatten sowohl als Studiomatte mit 4mm oder 5mm bei uns ebenso wie die faltbare Reise Yogamatte. Yogamatten aus Naturkautschuk riechen anfangs stark nach Gummi, was aber innerhalb von 2 Wochen deutlich nachlässt. Am schnellsten verfliegt der Geruch durch gutes Auslüften der Yogamatten oder durch die Reinigung mit einem Reinigungsspray auf Bio-Basis. Derzeit haben wir drei Hersteller von Yogamatten aus Naturkautschuk im Programm. Manduka, Jade und Bodhi. Alle drei Matten haben eine sehr unterschiedliche Oberflächenstruktur. Manduka verwendet bis auf bei der Resiematte die typische Seegrastextur. Genau wie die Bodhi-Matte hat sie eine geschlossene Zellstruktur auf der Oberseite, was das Eindringen von Schweiß und Bakterien verhindert. Die Bodhi eco pro fühlt sich von allen drei Matten am gummiartigsten an, was viele unserer Kunden als sehr angenehm und rutschfest wahrnehmen. Die Jade Yogamatte hingegen ist offenporig und bietet dadurch den besten Grip, muss aber auch regelmäßig gereinigt werden. Die offenporige Oberfläche fühlt sich etwas körniger an im Gegensatz zu den anderen Beiden.

Es werden alle 8 Ergebnisse angezeigt